Magnesium – das unverzichtbare "Mineral des Lebens". Magnesium-Mangel kann tödlich sein!

Warum nennt man Magnesium "das Mineral des Lebens"? Magnesium ist als essentieller Mineralstoff unentbehrlich für alle Lebewesen und zudem Bestandteil von Erdkruste, Mineralien und Pflanzen. Heutzutage können wir uns über die Nahrung aufgrund ausgelaugter Böden nicht mehr ausreichend mit Magnesium versorgen. Liegt ein Mangel vor – und dies ist leider sehr häufig der Fall – kommt es zu Mangelerscheinungen und Krankheiten. Alle wichtigen Fragen zum Thema "Magnesium" werden an dieser Stelle beantwortet.

1. Was ist Magnesium?

2. Welche Aufgaben erfüllt Magnesium im Körper?

3. Für wen empfiehlt sich die Nahrungsergänzung mit Magnesium besonders?

4. Welche Dosis wird empfohlen – wann liegt ein Magnesiummangel vor?

5. Welches Magnesium wird am besten aufgenommen?

6. Welches Magnesium bei Krämpfen einnehmen?

7. Wo sollte ich Magnesium Produkte kaufen?

Warum Magnesium so wichtig für die Gesundheit ist. Magnesiummangel verhindern ist ganz einfach. Test: Die besten Magnesium Nahrungsergänzungen

1. Was ist Magnesium?

Magnesium ist ein essentieller Mineralstoff. Das heißt, dass unser Körper das lebenswichtige Mineral nicht selbst herstellen kann. Es muss von außen über die Nahrung aufgenommen werden.

Magnesium ist an über 300 wichtigen Vorgängen im menschlichen Körper beteiligt. Dafür nutzt der Stoffwechsel körpereigene Magnesiumdepots. Insgesamt hat der Körper eines Erwachsenen 20 bis 25 Gramm Magnesium gespeichert. Mit 60% findet sich der Großteil davon in den Knochen, die damit die wichtigsten Magnesiumdepots darstellen. Nur 1% der Magnesiumvorräte arbeitet im Blut, von wo es zu den Muskeln und Nerven gelangt, an deren Funktion Magnesium aktiv beteiligt ist. Darüber hinaus geht über Schweiß und Urin ständig Magnesium verloren. Wenn hier nicht dauerhaft "nachgefüllt" wird, bedient sich der Körper aus den Depots und entzieht das Mineral z.B. den Knochen. So kann sich die Knochendichte verringern und das Skelett büßt nach und nach an Stabilität ein.

Schätzungen zufolge haben 15% der Deutschen ein Magnesiumdefizit und über 30% haben zumindest KEINE optimalen Blutwerte. Das sind erschreckende Zahlen, denn es ist eigentlich sehr einfach, den individuellen Mageniumbedarf zu decken - z.B. mit Magnesium Nahrungsergänzungsmitteln.

2. Welche Aufgaben erfüllt Magnesium im Körper?
Magnesium erfüllt einige wesentliche Aufgaben für die Gesundheit:.

  • Steuerung von Muskel und Nervenfunktionen
  • Fettstoffwechsel und Kohlenhydratstoffwechsel
  • Energieerzeugung in den Zellen (in den Mitochondrien)
  • Aufbau von Proteinen, Enzymen, Hormonen, Muskeln, Immunsystem, Erbanlagen
  • körperliche Reaktionen auf Stress
  • Entspannungsprozesse, sowohl muskulär als auch mental

Unsere Gesundheit hat sehr viel mit Energie zu tun. Der eigentliche Ort zur Energiegewinnung befindet sich im Inneren der Zellen, genauer gesagt, in den Mitochondrien. Die Funktion und die Menge dieser kleinen "Kraftwerke" kann durch die Einnahme von Magnesium verbessert werden.

 Warum Magnesium so wichtig für die Gesundheit ist. Magnesiummangel verhindern ist ganz einfach. Test: Die besten Magnesium Nahrungsergänzungen

3. Für wen empfiehlt sich die Nahrungsergänzung mit Magnesium besonders?
Empfehlenswert ist eine Nahrungsergänzung mit Magnesium für Menschen, die zu wenig davon mit der Nahrung aufnehmen, verstärkt Magnesium ausscheiden oder z.B. krankheitsbedingt einen erhöhten Bedarf haben. Eine einseitige Ernährung durch häufiges Fast Food oder gemüsearme Ernährung ohne Vitamine ist auf jeden Fall ungünstig. Die Ursachen für ein verstärktes Ausscheiden von Magnesium können erhöhter Alkoholgenuss, Diabetes, körperlicher Anstrengung und durch harntreibende Medikamente sein.

Die typische Risikogruppen für Magnesiummangel sind daher:

  • Jugendliche und junge Erwachsene im Wachstum
  • Ältere Menschen, v.a. wenn sie unter Diabetes leiden oder Entwässerungsmittel einnehmen
  • Schwangere und stillende Mütter
  • Sportler
  • Personen, die schwer körperlich arbeiten
  • Personen, die dauerhaft unter Stress stehen
  • Alkoholiker
Welchen Einfluss Magnsium auf "Herz-Kreislauf-Erkrankungen" haben kann, zeigt die folgende wissenschaftliche Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28843443

4. Welche Dosis wird empfohlen – wann liegt ein Magnesiummangel vor?

Der Mensch braucht laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) ca. 375 Milligramm Magnesium täglich. Je nach Lebensweise sowie physischer und psychischer Belastung kann es da schnell zu einem Mangel kommen. Auf Dauer kann dies nicht ohne negative Auswirkungen bleiben.

Fehlt Magnesium in der Ernährung, so hat das möglicherweise negative Folgen auf die Energie. Denn Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei und normalisiert darüber hinaus den Energiestoffwechsel. Zum Wohlbefinden gehört auch eine entspannte und leistungsfähige Muskulatur. Dies ist für Sportler und Nicht-Sportler wichtig. Denn schwache Muskeln führen zu körperlichen Beschwerden wie z.B. Problemen mit Rücken oder Nacken. Da Muskeln vergleichbar mit einem Verbrennungsmotor funktionieren, ist es notwendig, sie mit "Stoff" zu versorgen. Andernfalls kann es zu Verspannungen und Krämpfen kommen. Magnesium trägt ausserdem zu einer normalen Muskelfunktion bei.

Nehmen Sie genügend Magnesium zu sich? Diese Symptome weisen auf einen Mangel hin:

  • Muskelkrämpfe
  • Muskelzuckungen
  • Nervosität und innere Unruhe
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Verstopfung
  • Allgemeine Erschöpfung
  • Überdurchschnittliches Schlafbedürfnis
  • Taubheitsgefühl in Armen und Beinen
  • Extrem kalte Hände und Füße

Die gute Nachricht: Magnesiummangel muss nicht sein! Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium sind gut verträglich und können auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Auch eine Einnahme von Magnesium zur Vorbeugung ist problemlos möglich.

Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie "Magnesium und Schlaganfallrisiko": https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22205313?dopt=Abstract

5. Welches Magnesium wird am besten aufgenommen? Ist Magnesium gleich Magnesium?

Es gibt verschiedene Formen von Magnesium, die unterschiedlich gut und schnell vom Körper aufgenommen werden, unterschiedlich helfen und unterschiedlich hoch dosiert sind. Die drei “besten” sind: MagnesiumOXID, MagnesiumCITRAT und MagnesiumCARBONAT.

MagnesiumOXID enthält den höchsten Anteil an elementarem (echten) Magnesium.

MagnesiumCITRAT ist die Magnesium-Form, die vom Körper am besten und schnellsten aufgenommen wird. Es ist auch das teuerste Magnesium!

MagnesiumCARBONAT ist besonders dafür bekannt, das Elektrolytgleichgewicht im Körper zu regulieren.

Es gibt noch andere Magnesiumverbindungen in Nahrungsergänzung, die teilweise deutlich minderwertig und daher nicht wirklich zu empfehlen sind!

6. Welches Magnesium bei Krämpfen einnehmen?

Nicht nur Sportler fürchten ihn: den schmerzhaften Wadenkrampf. Dies ist die bekannteste Auswirkung eines Magnesiummangels. Denn: Muskeln, denen Magnesium als Gegenspieler zu Calcium fehlt, können nicht richtig arbeiten und neigen zu Verspannungen und Krämpfen.

Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Calcium und Magnesium ist besonders wichtig für eine normale Muskelfunktion. Calcium sorgt für Anspannung im Muskel, Magnesium ist für die Entspannung des Muskels verantwortlich. Entscheidend ist, wie gut das Magnesium vom Körper aufgenommen wird, die sog. Bioverfügbarkeit. Während das Magnesium aus Lebensmitteln vom Körper nur zu 30 bis 40% aufgenommen wird, werden hochwertige Nahrungsergänzungsmittel im Idealfall fast komplett aufgenommen.

Optimal sind Kapseln oder Pulver, die sich aus mehreren Magnesiumverbindungen zusammensetzen und keine Zusatzstoffe enthalten.

Eine einfache Anwendung ist für eine gute Versorgung mit Magnesium wichtig. Beispielsweise sind Kapseln erhältlich, die nur einmal täglich eingenommen werden müssen. Sticks mit Magnesium Pulver erlauben die Einnahme ohne Wasser und sind besonders praktisch für unterwegs.

7. Wo sollte ich Magnesium Produkte kaufen?

Beim Kauf von Magnesium Produkten sollte man sich nicht von einem scheinbar günstigen Preis blenden lassen. Vor allem sehr preisgünstiges Magnesium aus dem Supermarkt und Brausetabletten enthalten oft ausschließlich MagnesiumOXID. Bei manchem Produkt wird behauptet, dass es "AUCH das teure und besonders wirksame MagnesiumCITRAT enthält", allerdings wird dann häufig nicht angegeben, wie viel Citrat wirklich drin ist. In diesem Fall können Sie davon ausgehen, dass der Citrat-Anteil sehr gering ist.

Einige Produkte werben damit, dass sie NUR das hochwertige MagnesiumCITRAT enthalten. Meistens sind dann 100 mg Magnesiumcitrat pro Tablette enthalten. Verschwiegen wird aber, dass sie oft nur 16% elementares (echtes) Magnesium beinhalten. Das heißt: Pro Tablette sind dann effektiv nur 16 mg echtes Magnesium in einer Tablette.

Der Kauf von reinen, natürlichen und hochwertigen Vitaminpräparaten ist Vertrauenssache! Daher kaufen Sie bitte immer in Deutschland bzw. in der EU geprüfte Qualität!

Achten Sie darauf, dass die Produkte den strengen Qualitätskontrollen nach EU-Gesetzen unterliegen. Wenn die Nährstoffe zudem in renommierten deutschen Laboren geprüft wurden, ist der Anbieter vertrauenswürdig.

Tipp: Schauen Sie sich im Internet die Shop-Bewertungen an. Zum einen geben die Meinungen der Kunden wichtige Hinweise, zum anderen gibt es Institutionen, die den Anbieter bewerten, z.B. "Trusted Shops" oder "Top Shops".

Folgende Aussagen über die Wirkung der Inhaltsstoffe von Magnesium sind laut EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) zulässig:

  • Magnesium trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei
  • Magnesium trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • Magnesium trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • Magnesium trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • Magnesium trägt zu einer normalen Eiweißsynthese bei
  • Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
  • Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht bei
  • Magnesium hat eine Funktion bei der Zellteilung

 

Über den Autor: Jörn Kocken gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der natürlichen bzw. pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel in Europa. Er ist zudem Gründer von Feelgood-Shop.com, seit 2003 einer der größten Online-Händler für natürliche Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz.