Triphala - Das Geheimnis ewiger Jugend - verloren geglaubte Drei-Frucht aus alter indischer Ayurveda Medizin aufgetaucht

 

 Triphala - das Geheimnis ewiger Jugend


Triphala ist eine pflanzliche Zusammenstellung, die seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Heilkunst verwendet wird.


Dort wird es oft zur Stärkung des Darms und als mild abführend wirkendes Mittel eingesetzt. Während diese Effekte bereits sehr bekannt sind, könnten Triphala’s andere Wirkungen eventuell noch bemerkenswerter sein.


Triphala - Die 3 Königsfrüchte

 

Um Triphala zu verstehen, muss man sich seine Komponenten anschauen. Der Name bedeutet nämlich “Die drei Früchte”, was für die drei indischen Pflanzen Amalaki, Haritaki und Bibhitaki steht.


Amalaki - indische StachelbeereAmalaki

Amalaki (emblica officinalis) ist an und für sich ein sehr wirksames und viel verwendetes ayurvedisches Mittel. Die sogenannte “indische Stachelbeere” wird seit Urzeiten als Verjüngungsmittel eingesetzt. Amalaki soll dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und besitzt unwahrscheinlich viel Vitamin C.


Haritaki

Haritaki (terminalia chebula) ist als der tibetische “König der Medizin” bekannt. Es ist in der asiatischen Kultur so bedeutend, dass in vielen Darstellungen des Buddha die Frucht in seinen Händen zu sehen ist. Haritaki werden viele positive Effekte auf die Gesundheit nachgesagt, darunter Wirkungen auf das Herz und das Gehirn. Es soll entzündungshemmend wirken und den Darm stärken.


BibhitakiBibhitaki

Bibhitaki (terminalia belerica) ist ein weiteres ayurvedisches Verjüngungsmittel. Es soll entgiftend auf das Blut, die Muskulatur und das Fettgewebe wirken. In der traditionellen Heilkunst hat es den Ruf, jegliche Krankheiten fern zu halten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirkung von Triphala


Folgende Wirkungen werden mit Triphala in Verbindung gebracht:

  • Unterstützt die Reinigung des Körpers von Innen
  • Verjüngt das Gewebe und versorgt es mit Nährstoffen
  • Unterstützt die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen
  • Wirkt antioxidativ

 

Wie weiter oben erläutert, wird Triphala im Ayurveda zur Entgiftung, Verjüngung und als mildes Laxativ verwendet.


Traditionell wird es darüber hinaus bei Diabetes, Fettleibigkeit, Verdauungsproblemen, Leberbeschwerden, Allergien, Hautentzündungen und Augenproblemen verschrieben.


Triphala - Amalaki, Haritaki, BibhitakiAugen auf beim Kauf von ayurvedischen Nahrungsergänzungsmitteln


Da die allermeisten Rohstoffe für ayurvedische Nahrungsergänzungsmittel aus Indien kommen und dort die hygienischen, Anbau- sowie Produktions-Verhältnisse oft europäischen Anforderungen nicht entsprechen, muss man beim Kauf solcher Produkte sehr vorsichtig sein! Tests zeigen, dass viele Produkte mit Keimen, Schwermetallen oder Pestiziden verseucht sind.



ALLE unsere angebotenen AyuSense Produkte werden daher gleich zwei mal (!!!) von renommierten akkreditierten Instituten geprüft.


Das erste mal wird der Rohstoff vor der Produktion untersucht und das zweite mal wird das fertige Produkt intensiven Tests unterzogen. Nur wenn das Labor die Ware frei gibt, gelangt sie in den Verkauf. Dies zeigt AyuSense jeweils mit entsprechenden Zertifikaten (siehe oben).


Achten Sie daher beim Kauf ayurvedischer Nahrungsergänzung darauf, dass Sie nur Produkte kaufen, die durch ein deutsches Labor geprüft wurden, um sicher sein zu können, dass die Ware nach europäischen Gesetzen einwandfrei ist. Kann man Ihnen solch ein Zertifikat nicht zeigen, lassen Sie lieber die Finger von dem entsprechenden Produkt.

 

Probieren Sie jetzt unser Triphala und gehen Sie auf „Nummer Sicher“.