Eisenpräparate kaufen – was Sie bei Eisenmangel beachten sollten

Müde, erschöpft, infektanfällig? Möglicherweise liegt ein Mangel von Eisen bei Ihnen vor. Die Antwort bei Eisenmangel: Nahrungsergänzung in Form von Eisentabletten. Sehr gut eignet sich ein Präparat, das zu 100 % natürliches Eisen aus Curryblättern enthält, wie das Vitactiv-Produkt EISEN & VITAMIN C. Entdecken Sie optimal verträgliche Eisenpräparate in Ihrem Feelgood Shop.

EISEN + VITAMIN C

EISEN & VITAMIN C

ab 13,99 €
(51,43 € / 100 g)
Inkl. 9% MwSt.
  • 100% pflanzliches Eisen aus Curryblättern
  • Inklusive natürlichem Vitamin C aus Amla und Acerola-Kirsche für eine höhere Eisenaufnahme im Körper
  • Für Energiestoffwechsel, Immunsystem, Psyche, Haut, Blutgefäße...
Details
Neu
im Shop
EISEN + ACEROLA direkt

EISEN + ACEROLA direkt

ab 13,99 €
(0,33 € / 1 g)
Inkl. 9% MwSt.
  • Mikroverkapseltes Eisen(II)-fumarat als vegane Formel
  • Plus Vitamin C aus natürlicher Acerola zur besseren Eisenaufnahme*
  • Höchst bioverfügbar, sehr gut verträglich, ohne Nebenwirkungen
  • In ...
Details

2 Einträge

Das Spurenelement Eisen

Das Spurenelement ist für den Sauerstofftransport im Blut, ein gesundes Immunsystem und die Energieversorgung der Körperzellen verantwortlich. Ebenso wird Eisen zur Bildung von roten Blutkörperchen benötigt. Vor allem mageres Fleisch ist ein Eisenlieferant, Brokkoli, Grünkohl oder Spinat, Vollkornbrot und Müsli sowie Nüsse und Soja. Idealerweise kombiniert man diese Lebensmittel mit Vitamin-C-haltigen Nahrungsmitteln wie Orangen oder Orangensaft, Brokkoli und rote Paprika, um die Eisenaufnahme zu erleichtern.1

Wer hat einen erhöhten Eisenbedarf?

Während Männer ab 19 Jahren und Frauen in der Menopause nur 10 Milligramm Eisen täglich benötigen, haben Frauen aufgrund der Regelblutung oft einen höheren Eisenbedarf und sollten etwa 15 Milligramm Eisen pro Tag aufnehmen. In der Schwangerschaft, vor allem in der zweiten Hälfte, erhöht sich dieser Bedarf sogar auf das Doppelte auf etwa 30 Milligramm pro Tag. Stillenden wird eine Tageszufuhr von etwa 20 Milligramm Eisen empfohlen.2 Schwangere Frauen haben einen erhöhten Eisenbedarf, weil nicht nur die Mutter, sondern auch das Kind mit dem Spurenelement versorgt werden muss, ebenso die vergrößerte Gebärmutter und der Plazenta. Wird bei der ärztlichen Untersuchung ein Eisenwert von unter 11 Gramm pro Deziliter Blut bei Schwangeren festgestellt, sollte mit einem Nahrungsergänzungsmittel Eisen zusätzlich zugeführt werden.3,4

Symptome bei Eisenmangel

Der Eisenmangel bleibt oft lange unbemerkt, der Körper greift auf Eisen-Reserven zurück. Sind diese geleert, reagiert der Körper mit Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit und Blässe. Betroffene sind anfälliger für Infekte. Weitere Symptome sind Hauterkrankungen, Haarausfall, brüchige Nägel, eingerissene Mundwinkel und Konzentrationsschwäche. Wenn Sie einen Mangel an Eisen befürchten, lassen Sie Ihren Wert bei einer Blutuntersuchung testen. Bestätigt sich Ihr Verdacht, wird Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin sagen, wie hoch die Dosis der zusätzlichen Eisenzufuhr sein muss, um die Speicher wieder aufzufüllen. Nehmen Sie Eisen bitte nicht auf Verdacht ein: Denn wird zu viel Eisen aufgenommen, können Bauchschmerzen, Verstopfung, Übelkeit oder schwarzer Stuhl die Folge sein.

Einnahme von Eisen

Nehmen Sie Eisentabletten am besten nüchtern und eine Stunde vor dem Frühstück ein. Zu einer anderen Tageszeit sollte die Einnahme zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit und eine Stunde vor der nächsten stattfinden. Denn Nahrungsmittel wie Milch, Kaffee, Spinat oder Soja können die Aufnahme von Eisentabletten beeinträchtigen. Positiv wirkt sich Vitamin C auf die Aufnahme des Spurenelements aus. Daher wird empfohlen, Eisenpräparate zum Beispiel mit Orangensaft einzunehmen.

Bei unseren Nahrungsergänzungen EISEN + ACEROLA direkt und EISEN & VITAMIN C ist das Vitamin C bereits enthalten.

Wer auf natürliche Rohstoffe setzt, für den ist das Produkt EISEN & VITAMIN C mit pflanzlichem Eisen aus Curryblättern genau das Richtige. Wer es besonders praktisch mag, entscheidet sich gerne für die unkomplizierte Einnahme der praktischen EISEN + ACEROLA Sticks. Ideal auch für unterwegs.

Nach 8 bis 10 Tagen Eisentherapie kann man erste Veränderungen im Blutbild erkennen, insgesamt sollte sie 3 bis 6 Monate durchgeführt werden.

Quellen:

  1. Apotheken Umschau, 30.06.2017
  2. Deutsche Gesellschaft für Ernährung
  3. Netdoktor, 04.10.2019
  4. Frauenärzte im Netz