Menü
30 Tage Zufriedenheitsgarantie
Rechnung / Paypal / Amazon Pay
Kostenloser Versand (DE & AT) & Rückversand
Kostenlose Beratung: 0800 678 7997

Nahrungsergänzungsmittel Darm

Filter
16 Artikel
Sortieren nach:
PROBIOLIFE Probiotika
13 probiotische Bakterienstämme + Ficin in 1 Kapsel

Inhalt: 0.03 kg (509,67 €* / 1 kg)

17,99 € (599,67 € / 1 kg)
%
SYNBIOTIK GUMMIES
MHD: Ende 03/2023 – Probiotika & Präbiotika für die Darmgesundheit

Inhalt: 0.18 kg (47,17 €* / 1 kg)

8,49 € 16,99 € -50%

(47,17 € / 1 kg)
PROBIOTIK GUMMIES
Probiotische Bakterien für Darm und Verdauung

Inhalt: 0.12 kg (119,92 €* / 1 kg)

16,99 € (141,58 € / 1 kg)
BITTERKRÄUTER – ohne Alkohol
Bitterkräuter: Ohne Alkohol
Bei Völlegefühl, für die Verdauung

Inhalt: 0.05 L (219,80 €* / 1 L)

12,99 € (259,80 € / 1 L)
BITTERKRÄUTER
Bitterkräuter: Mit Alkohol
Bei Völlegefühl, für die Verdauung

Inhalt: 0.05 L (219,80 €* / 1 L)

12,99 € (259,80 € / 1 L)
KRÄUTERTROPFEN – ohne Alkohol
Kräutertropfen: Ohne Alkohol
Für vor oder nach dem Essen: Die Kraft der Bitterstoffe

Inhalt: 0.05 L (299,80 €* / 1 L)

14,99 €

(299,80 € / 1 L)
KRÄUTERTROPFEN
Kräutertropfen: Mit Alkohol
Für vor oder nach dem Essen: Die Kraft der Bitterstoffe

Inhalt: 0.05 L (299,80 €* / 1 L)

14,99 €

(299,80 € / 1 L)
CandidaEx Complex mit LYNSIDE
... gegen Candida-albicans-Pilzinfektion

Inhalt: 0.027 kg (799,63 €* / 1 kg)

23,99 € (888,52 € / 1 kg)
APFELESSIG GUMMIES
Detox für Haut, Abwehrkräfte, Verdauung und Diät

Inhalt: 0.21 kg (71,38 €* / 1 kg)

14,99 €

(71,38 € / 1 kg)
%
TOP
WEIHRAUCH Boswellia Serrata
Premium Weihrauch Kapseln nach indischer Tradition

Inhalt: 0.066 kg (181,67 €* / 1 kg)

11,99 € 17,99 € -33%

(181,67 € / 1 kg)
TOP
Mariendistel Complex
Natürlicher Pflanzenkomplex für die gesunde Leber

Inhalt: 0.036 kg (377,50 €* / 1 kg)

15,99 € (444,17 € / 1 kg)
%
MINERAL LIFE Advance
Basischer Multi-Mineralien-Komplex mit "Aquamin"

Inhalt: 0.131 kg (122,06 €* / 1 kg)

15,99 € 19,99 € -20%

(122,06 € / 1 kg)
INGWER Extrakt Kapseln
Ingwer-Extrakt hochdosiert mit 5% Gingerol + Zink, Vitamin C & Vitamin D3

Inhalt: 0.029 kg (410,00 €* / 1 kg)

13,99 € (482,41 € / 1 kg)
COLON CLEANSE Ultra
7 natürliche Nähr- und Ballaststoffe

Inhalt: 0.06 kg (226,50 €* / 1 kg)

15,99 € (266,50 € / 1 kg)
%
Neu
PROBIOTIC Duocap
PROBIOTIC Duocap: Monatspackung
Für eine gesunde Darmflora

Inhalt: 0.026 kg (691,92 €* / 1 kg)

17,99 € 19,99 € -10%

(691,92 € / 1 kg)
%
Neu
PROBIOTIC Duocap als 3-Monatskur
PROBIOTIC Duocap: 3-Monatskur
Für eine gesunde Darmflora

Inhalt: 0.078 kg (576,54 €* / 1 kg)

44,97 € 59,97 € -25%

(576,54 € / 1 kg)

Magen, Darm & Verdauung

Du möchtest etwas für Magen, Darm & Verdauung tun? Ein gutes Vorhaben! Denn der menschliche Darm ist z.B. nicht nur das größte, sondern auch das wichtigste Organ, wenn es um unser Immunsystem, also um unsere Abwehrkräfte, geht. Wusstest du, dass sich 80% unserer Immunzellen allein im Dick- und Dünndarm befinden? Diese Immunzellen können schädliche Mikroorganismen eliminieren, die einerseits durch die Nahrung aufgenommen werden, andererseits durch Tröpfcheninfektionen. Einige der Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten etc.) werden bereits durch die Magensäure unschädlich gemacht. Die Widerstandsfähigen überwinden allerdings die Magensäure unbeschadet – jetzt kommen die Immunzellen unseres Darms zum Einsatz, damit es nicht zu Erkrankungen kommt. Vorausgesetzt, der Darm ist gesund …

Auch auf unsere Psyche und unseren Hormonspiegel hat der Darm einen Einfluss, der nicht zu unterschätzen ist. Ob Östrogen, Testosteron, Serotonin, Dopamin, Adrenalin, Cortisol oder Schilddrüsenhormone – die Darmflora sorgt für die richtige Balance der Botenstoffe in unserem Körper. Die Auswirkungen der Darmflora auf die Hormontätigkeit sind zwar noch nicht abschließend erforscht, doch der Kontext zwischen der Beschaffenheit der Darmflora und der Regulierung der Hormone steht im Mittelpunkt zahlreicher wissenschaftlicher Studien.

Du siehst, wie wichtig ein gesunder Darm für deine Gesundheit ist. Nachfolgend bekommst du Antworten auf Fragen wie "Können Nahrungsergänzungsmittel Darm und Verdauung unterstützen?", "Welche Nahrungsergänzungsmittel sind gut für den Darm?", "Wie merkt man eine gestörte Darmflora?", "Was hilft gegen eine gestörte Darmflora?", "Was hilft, den Darm zu sanieren?", "Welche Vitamine fehlen bei Reizdarm?", "Welche Vitamine bei Verdauungsproblemen?" und viele mehr.

Wir geben dir Tipps für den Darm und die Verdauung. Zusätzlich kannst du Vitamine für den Darm bzw. Darmbakterien kaufen, die dich im Alltag ebenso unterstützen wie auch bei einer Darmsanierung.

Was stärkt die Darmflora?

Was die Darmflora stärkt? Die naheliegendste Antwort ist: Die Ernährung sollte so natürlich wie möglich sein. Denn industriell verarbeitete Lebensmittel enthalten meist künstliche Zusatzstoffe, die der natürlichen Darmflora schaden können: Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Farbstoffe, Aromen u.v.m.

Bauchschmerzen, Völlegefühl, Blähbauch – du kennst das? Dann geht es dir wie vielen Menschen, die z.B. an Verstopfung oder Durchfall leiden.1 Zur Stärkung der Darmflora, also der Aufbau "guter Bakterien" im Darm, ist eine gesunde Ernährung die Grundvoraussetzung. Auch sollte diese so natürlich wie möglich sein. Fast-Food, Fertiggerichte und zuckerhaltige Nahrung sollten vermieden werden!

Schaffst du es, über die tägliche Ernährung deinen Körper mit den notwendigen Vitaminen, Ballaststoffen und Enzymen zu versorgen? Falls nicht, vertraue den für den Darm perfekt abgestimmten Nahrungsergänzungsmitteln. Ein ganz besonderer Komplex – u.a. zur Unterstützung der Verdauungsenzyme ist COLON CLEANSE Ultra. In den Kapseln sind fünf Sorten Ballaststoffe plus Vitamin D3 und Kalzium enthalten.

Hier zwölf Tipps, die ebenfalls dein Wohlbefinden rund um den Darm auf natürliche Weise unterstützen:

    1. Trink morgens ein Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen! Das regt die Darmtätigkeit an.
    2. Iss unverarbeitete Lebensmittel! Sie enthalten wertvolle Vitamine für den Darm. Je naturbelassener deine Ernährung ist, desto besser für die Darmbakterien. Kaufen solltest du keine Lebensmittel, die viele künstliche Zusatzstoffe enthalten.
    3. Wähle eine ausgewogene Ernährung! Besonders frisches Obst und Gemüse sollten auf deinem Speiseplan nicht fehlen. Bitte keine einseitige Ernährung.
    4. Nimm fermentierte Lebensmittel zu dir! Naturjoghurt, Buttermilch, Kefir oder auch Sauerkraut sind probiotische Lebensmittel und enthalten Milchsäurebakterien, die deiner Darmflora guttun.
    5. Iss viel Vollkorn! Dazu rät auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung.2 Brot und Nudeln aus Weißmehl enthalten "leere Kalorien" und sind eher die falsche Ernährung. Das volle Korn besitzt Mineralstoffe und Vitamine für den Darm – sowie Ballaststoffe, die für eine gute Verdauung wichtig sind. Was schont den Darm? Abends nur leicht verdauliche Lebensmittel: Fisch, Geflügel und gedämpftes Gemüse.
    6. Trink pro Tag 1,5 bis 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee. Auf Zucker solltest du ohnehin weitestgehend verzichten.
    7. Setz auf pflanzliche Lebensmittel wie Samen! Leinsamen, Flohsamen oder Chiasamen enthalten viele Ballast- und Schleimstoffe, die im Darm aufquellen und die gesunde Verdauung fördern.
    8. Nimm dir Zeit! Setz dich, Iss langsam, kau gut. Zeit braucht auch die Umstellung auf eine gute Ernährung. Nach einigen Wochen wirst du aber die Effekte spüren.

Zeichen einer gesunden Darmflora

Ein gesunder Darm und die Anzeichen einer gesunden Darmflora sind die beste Basis für unser Wohlbefinden – physisch wie auch psychisch. Ist die natürliche Darmflora intakt, sind nicht selten folgende gesundheitlichen Vorteile anzutreffen:

    • ein funktionierendes Immunsystem
    • ein hoher Schutz vor Infektionen
    • eine gesunde Verdauung
    • ein normales Körpergewicht
    • eine gesunde Psyche

Die Mikroorganismen im Darm, also die "Bewohner" der Darmflora, sind Bakterien, Pilze und Viren. Klingt erstmal ungesund, doch der Großteil davon sind "positive Bakterien". Dazu zählen vor allem die Bifidobakterien und Laktobazillen (Milchsäurebakterien). Deren Vermehrung gilt es zu fördern – und hier spielen Präbiotika und Probiotika eine bedeutende Rolle. Sie sind die Antwort auf die Frage "Wie kann ich meine Darmflora sanieren?". Und das Beste: Du kannst ganz einfach hilfreiche Darmbakterien kaufen – z.B. mit pro- und präbiotischen Nahrungsergänzungsmittel für Darm und Verdauung.

Zu den wichtigsten Probiotika zählen die beiden Milchsäurebakterien Lactobacillus paracasei und Lactobacillus acidophilus, die sich in erster Linie im Dünndarm ansiedeln. Bifidobacterium lactis, also Bifidobakterien, gehören zu den sog. "Stäbchenbakterien" und verrichten ihre Arbeit vorrangig im Dickdarm. Allesamt sind diese enthalten in Kapseln PROBIOTIC Duocap plus Präbiotika zur Stimulierung der Bakterienstämme. Die Beigabe von Vitamin D3 dient der zusätzlichen Unterstützung des Immunsystems.

Ein anderes Top-Produkt sind die Kapseln PROBIOLIFE Probiotika mit 13 verschiedenen Bakterienstämmen. Außerdem enthalten: Ficin und Kalzium. Ficin ist ein Enzym aus der echten Feige und unterstützt die Darmgesundheit und das mikrobielle Gleichgewicht der Darmflora. Das Kalzium in PROBIOLIFE Probiotika trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.

Du magst es lieber "softer"? Dann empfehlen wir dir PROBIOTIK Gummies mit 5 Milliarden hochwirksamen und vermehrungsfähigen Probiotika pro zwei Gummies. Ebenfalls zum Kauen oder Lutschen: SYNBIOTIK Gummies, doppelt wirksam dank Probiotika plus Präbiotika aus dem Ballaststoff Inulin.

Unterstützung der natürlichen Darmflora

Wenn es darum geht, Unterstützung der natürlichen Darmflora anzubieten, darf ein Produkt aus der Kategorie "Nahrungsergänzungsmittel Darm" bzw. "Nahrungsergänzungsmittel Verdauung" nicht fehlen: COLON CLEANSE Ultra. Die Kapseln sind mit fünf Pflanzenextrakten und -pulvern gefüllt. Das Besondere an ihnen sind ihre hohen Anteile an Ballast- und Bitterstoffen.

Du möchtest deiner Darmflora noch mehr Gutes tun? Hier sind vier Tipps, die du in deinen Alltag einbauen kannst:

    1. Eine mehrtägige Fastenkur (am besten 2 x im Jahr) mit gedämpftem Gemüse und viel Wasser und/oder Kräutertees entlastet den Darm und die Darmflora. Übrigens kann dir das Fasten den Einstieg in die Ernährungsumstellung erleichtern.
    2. Sport ist wichtig für den Darm und eine gesunde Verdauung – die Durchblutung wird angeregt, die Muskulatur gestärkt. Am besten täglich, 10 Minuten reichen schon – ein Spaziergang tut's übrigens auch.
    3. Schlaf genug! Unser Körper braucht Zeit, sich zu regenerieren. 7–8 Stunden sind optimal.
    4. Vermeide Stress! Sicher, das ist leichter gesagt als getan. Aber bewusste Auszeiten – besonders in der Natur – mit stillen Momenten sind für viele das beste Mittel für den Darm.

Welche Vitamine sind gut für den Darm?

Welche Vitamine gut für den Darm und die Darmflora sind? Zu einem gesunden Darm gehören Vitamin A, C, D und natürlich B-Vitamine. Wichtig sind ebenfalls Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Kalzium und Zink.

Zu diesem Ergebnis kommt man in dem 170-seitigen Buch "Was essen wir heute – Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes", das 2002 in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut herausgebracht wurde.3

Worauf die Darmgesundheit zudem angewiesen ist, sind funktionierende Verdauungsenzyme. So verbessert das Enzym Laktase die Laktoseverdauung bei Personen, die Probleme damit haben. MULTI ENZYM forte ist ein Komplex mit fünf Verdauungsenzymen plus Vitamin B6, Kalzium, Zink, Chrom und Schwarzpfefferextrakt zur Unterstützung der Verdauung.

Eines der meistgekauften Produkte ist CandidaEx. Enthalten sind in den Kapseln probiotisches Hefepulver, Grapefruitsamen und Knoblauch – plus Vitamin C und Biotin (Vitamin B7). Die Inhaltsstoffe unterstützen nicht nur die Darmgesundheit, sondern können auch gegen Pilzinfektionen mit "Candida albicans" helfen. Diese treten häufig im Mund, im Magen-Darm-Bereich sowie im weiblichen Intimbereich auf.

Resorption von Vitamin B1

Die Resorption von Vitamin B1 bedeutet, wie gut das Vitamin vom Körper aufgenommen wird. Gut zu wissen: Ein gesunder Darm ist die Voraussetzung, um das wichtige Vitamin B1 aufzunehmen. Ein Vitamin-B1-Mangel ist schnell vorhanden, da das Vitamin wasserlöslich ist und vom Körper nicht gespeichert werden kann, kann es bei Menschen mit Darmproblemen zu einem Vitamin-B1-Mangel kommen. Die Symptome können sich wie folgt äußern:

    • Schlafstörungen
    • Muskelschwäche
    • Muskelschmerzen/-krämpfe
    • Gewichtsverlust
    • Appetitlosigkeit
    • Herz-Kreislauf-Beschwerden
    • Reizbarkeit, Angstzustände und andere psychische Symptome

Betroffene sollten Vitamin B1 als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. Hochdosiertes Vitamin B1 ist in VITAMIN B 50 Complex und in MULTI GREEN LIFE enthalten.

Vitamin B6 und der Darm

Ähnlich wie Vitamin B1 verhält sich auch Vitamin B6. Ein Mangel an B6 kann zu Magen-Darm-Problemen führen (Durchfall, Erbrechen). Vitamin B6 ist vor allem in Fleisch, Fisch, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen enthalten – und in MULTI 50+.

Vitamin D

Wir werden häufig gefragt "Welche Vitamine sind gut für den Darm?" oder "Welches Vitamin hilft bei der Verdauung?". Unsere Antwort: Vitamin D. Aber warum ist Vitamin D gut für den Darm? Weil es zum einen die Funktion des Immunsystems unterstützt (80% aller Immunzellen befinden sich im Darm) und zum anderen zur Aufnahme und Verwertung von Kalzium beiträgt (Kalzium sorgt für funktionierende Verdauungsenzyme).

Außerdem zeigen Studienergebnisse aus dem Jahr 2019, dass ein niedriger Vitamin-D-Spiegel ein Risiko für das Reizdarmsyndrom darstellt.4 Eine weitere Studie legt dar, dass ein Mangel an Vitamin D Verstopfung verursachen kann, die oft chronisch verläuft.5

Unsere Empfehlung: PROBIOTIC Duocap, die 3-in-1-Lösung mit Probiotika + Präbiotika + Vitamin D in einer Kapsel. Auch bietet sich KALZIUM Marine 1500 + Vitamin D3 für eine optimale Kalzium- und Vitamin-D-Versorgung an.


1Quelle: Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. – jeder Vierte leidet an Durchfall
2Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Ernährungspraxis, vollwertige Ernährung
3Quelle:Robert-Koch-Institut – was essen wir heute?
4Quelle: Jalili, M., Vahedi, H., Poustchi, H., & Hekmatdoost, A. (2019). Effects of Vitamin D Supplementation in Patients with Irritable Bowel Syndrome: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Clinical Trial. Erschienen im International journal of preventive medicine, 10, 16.
5Quelle: Alba Panarese et al. (2019). Chronic functional constipation is strongly linked to vitamin D Deficiency. Erschienen im Wo

Du hast Fragen oder brauchst eine Beratung?  – Kontaktiere uns.

Ruf uns an unter:
0800 678 7997

Schreib uns hier eine Nachricht

Nutze unseren Chat unten links

Durchsuche hier
unsere FAQs