D-Mannose


Wenn von Harnwegsinfektionen die Rede ist, fällt oft der Begriff D-Mannose – und zwar als helfendes Mittel gegen diese bakteriellen Infekte. Doch was ist dran an dieser Aussage? Und was ist D-Mannose überhaupt? Wir erklären es dir und stellen dir sinnvolle Nährstoffkombinationen vor, die dich bei Harnwegsinfekten unterstützen können. Hier erfährst du mehr über den körpereigenen Zuckerstoff.

Filter
2 Artikel
Sortieren nach:
%
TOP
CRANBERRY + D-MANNOSE
Bekannt für Harnwege & Blase

Inhalt: 60 g (24,98 €* / 100 g)

14,99 € 22,99 € -34%

(24,98 € / 100 g)
%
D-MANNOSE + Cranberry AKUT Sticks
D-MANNOSE als praktische Sticks

Inhalt: 36 g (28,31 €* / 100 g)

10,19 € 11,99 € -15%

(28,31 € / 100 g)

D-Mannose und Blasenentzündungen

Nutze den körpereigenen Zuckerstoff

D-Mannose und seine Rolle bei bakteriellen Infektionen

D-Mannose ist eine Zuckerart – ein sogenannter Einfachzucker – und ist verwandt mit der etwas bekannteren Glukose. Beide bestehen aus nur einem einzigen Zuckermolekül und kommen natürlich in unserem Körper vor. Auch in einigen Pflanzen sind diese Einfachzucker in Form von Stärke enthalten.

Im menschlichen Körper ist D-Mannose ein wichtiger Bestandteil von Zellmembranen. Jede menschliche Zelle wird von einer Membran umhüllt. Ihre Aufgabe ist es, das Zellinnere gegen schädliche Einflüsse von außen zu schützen – unter anderem auch vor Bakterien, die z.B. eine Harnwegsinfektion oder Blasenentzündung auslösen können.

Bei Harnwegsinfektion (HWI) hat man festgestellt, das in 90 Prozent aller Fälle E.-coli-Bakterien (Escherichia coli) die Auslöser dafür sind. Diese Kolibakterien kommen vor allem im unteren Darmtrakt vor. Sobald diese Bakterien in die Harnwege gelangen, heften sie sich an Zellen, wachsen und verursachen Infektionen. Das ist auch der Grund dafür, dass sich Frauen viel häufiger einen Harnwegsinfekt einhandeln als Männer: Bei der Frau ist der Weg vom Darm zu den Harnwegen – und somit auch für die E.-coli-Bakterien – viel kürzer.

Und hier kommt die D-Mannose ins Spiel. Der körpereigene Wirkstoff, davon gehen Forscher aus, kann nämlich bei Infektionen der Harnwege und der Blase eine hilfreiche Alternative sein. Denn D-Mannose ummantelt die Fimbrien (haarähnliche Anhangsgebilde) der Bakterien und neutralisiert sie. Das bedeutet, die Bakterien finden keinen Halt mehr an den Schleimhäuten – und werden mit dem Urin ausgespült. Viel trinken unterstützt das Ganze.

Viele wissenschaftliche Studien haben sich mit dem Thema "D-Mannose bei Harnwegsinfektionen" beschäftigt, auch zur Vorbeugung – die Ergebnisse sind durchweg positiv.1

Da unser Körper nur relativ kleine Mengen an D-Mannose selbst produziert, bieten sich auch einige Lebensmittel an, die besonders viel von diesem Einfachzucker enthalten, z.B.:

  • Preiselbeeren
  • Pfirsiche
  • Äpfel
  • Orangen
  • Brokkoli
  • grüne Bohnen

Falls du nicht große Mengen an Obst und Gemüse verzehren willst und du lieber auf die hochkonzentrierte Kraft von D-Mannose setzen möchtest? Bitte schön …

Die vorteilhafte Verbindung mit Pflanzenextrakten und Vitaminen

D-Mannose in Nahrungsergänzungsmitteln werden oft in Kombination mit anderen Pflanzenstoffen angeboten. Und das aus gutem Grund. Einige von ihnen sind nämlich auch dafür bekannt, für die Blase und Harnwege genutzt zu werden. Dazu gehören u.a.

  • Cranberry,
  • Löwenzahn und
  • Kürbissamen.

Eine Formel inklusive Vitamine steigert die Qualität der Nahrungsergänzung erheblich. Als sehr sinnvoll zeigen sich folgende Vitamine:

  • Vitamin C,
  • Vitamin D,
  • B-Vitamine, z.B. Biotin.

Diese Vitamine unterstützen zum einen die Gesundheit der Schleimhäute, zum anderen das Immunsystem. Denn ein gesundes Immunsystem trägt maßgeblich zum Schutz vor Infektionen und Entzündungen bei.

All diese Pflanzenextrakte und Vitamine in einer Rezeptur enthalten die D-Mannose Akut Sticks. Die Sticks mit dem D-Mannose-Markenrohstoff procistin® bestehen aus Pulver, das sich in Wasser auflösen lässt – zur schnellen und natürlichen Hilfe bei Harnwegsinfektionen und Blasenentzündungen. Im Gegensatz zu Dosenpulver-Produkten sind die einzelnen Sticks optimal vordosiert und sind zudem sehr gut löslich.

Wie gut D-Mannose als Akuthilfe hilft, zeigen wissenschaftlichen Studie in ihren positiven Ergebnissen.2

Profitiere von D-Mannose in praktischer Tablettenform statt Pulver

Neben dem D-Mannose-Pulver in den Sticks empfehlen wir die praktische Tablettenform. Die Tabletten Cranberry + D-Mannose sind ebenfalls ideal vordosiert – und können schnell und unkompliziert eingenommen werden. Die Zusammensetzung der hochwertigen D-Mannose-Tabletten ähnelt der der D-Mannose-Sticks und umfasst Cranberrypulver – als Markenrohstoff pacran® –, Extrakte aus Kürbissamen und Löwenzahnwurzel sowie die Vitamine C und D.

Der Einsatz von D-Mannose in der Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangere und stillende Frauen sind besonders häufig von Blasenentzündungen betroffen. Verständlich, dass man während dieser Zeit keine aggressiven Behandlungsformen, die die Gesundheit von Mutter und Kind negativ beeinträchtigen können, anwenden möchte. Auch hier kann D-Mannose eine alternative Hilfe auf natürliche Art und Weise sein.

Etliche wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Anwendung von natürlicher D-Mannose nicht nur hilfreich bei Blasenentzündungen und Harnwegsinfektionen ist, sondern auch als sicher gilt.3 Ein gutes Gefühl in der Schwangerschaft und Stillzeit!


Wissenschaftliche Quellen:

1 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32972899/

2 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27424995/

3 https://www.researchgate.net/publication/334284113

Du hast Fragen oder brauchst eine Beratung?  – Kontaktiere uns.

Ruf uns an unter:
0800 678 7997

Schreib uns hier eine Nachricht

Nutze unseren Chat unten links

Durchsuche hier
unsere FAQs