Menü
30 Tage Zufriedenheitsgarantie
Rechnung / Paypal / Amazon Pay
Kostenloser Versand (DE/AT)
Kostenlose Beratung: 0800 678 7997

Vitamin D kaufen

Filter
10 Artikel
Sortieren nach:
%
-28%
VITAMIN D3 + K2 TROPFEN
Hochdosierte Tropfen für Knochen, Muskeln & Immunsystem

Inhalt: 0.05 L (359,80 €* / 1 L)

17,99 € 24,99 €

(359,80 € / 1 L)
%
-25%
VITAMIN D3 TROPFEN 1.000 I.E.
Hochdosierte Vitamin D Tropfen für Immunsystem, Knochen & Muskeln

Inhalt: 0.05 L (283,80 €* / 1 L)

14,19 € 18,99 €

(283,80 € / 1 L)
VITAMIN D3 Tabletten
Lebenswichtig für Knochen, Zähne & Immunsystem

Inhalt: 0.023 kg (369,13 €* / 1 kg)

9,99 € (434,35 € / 1 kg)
CAL & MAG & D3
Calcium + Magnesium + Vitamin D – für Knochen, Muskeln & Immunsystem

Inhalt: 0.0585 kg (145,13 €* / 1 kg)

9,99 € (170,77 € / 1 kg)
CALCIUM MARIN Kapseln
Calcium Kapseln + Vitamin D3 für Knochen, Muskeln, Nerven u.v.m

Inhalt: 0.052 kg (244,04 €* / 1 kg)

14,99 € (288,27 € / 1 kg)
%
-20%
MULTI GREEN LIFE - Vitamine & Mineralien
Die wichtigsten grünen Nährstoffe in einer Kapsel

Inhalt: 0.074 kg (270,14 €* / 1 kg)

19,99 € 24,99 €

(270,14 € / 1 kg)
BESTSELLER
MULTI 50+ Multivitamin Kapseln mit Mineralstoffen
Vitamin & Mineralstoff Komplex – für Menschen ab 50 Jahren

Inhalt: 0.054 kg (220,19 €* / 1 kg)

13,99 € (259,07 € / 1 kg)
%
NEU
-16%
MULTIVITAMIN KOMPLEX Tabletten
Rundum versorgt mit Multivitaminen

Inhalt: 0.045 kg (333,11 €* / 1 kg)

14,99 € 17,99 €

(333,11 € / 1 kg)
%
-30%
IMMUN-SORGLOS-PAKET + SELEN
4-fach stark für die Abwehrkräfte

51,77 € 73,96 €

%
-30%
IMMUN-SORGLOS-PAKET
3-fach stark für die Abwehrkräfte

40,57 € 57,97 €

Vitamin D kaufen: Warum Vitamin D3 ein wertvolles "Sonnenvitamin" ist

Vitamin D ist das Sonnenvitamin für unseren Körper. Es wird durch Sonnenstrahlung auf der Haut produziert und ist das einzige Vitamin, welches vom Körper selbst hergestellt werden kann. Vitamin D unterstützt den Körper auf vielfältige Art und Weise. Bekannt ist beispielsweise der positive Effekt für das Immunsystem – so hilft dir Vitamin D bei der Abwehr von Krankheiten.

Die Bildung von Vitamin D geschieht in unserem Körper von selbst – allein durch die Sonnenstrahlung auf der Haut. Wer die meiste Zeit drinnen verbringt und sich selten im Freien aufhält, sollte die Einnahme des "Sonnenvitamins" D3 als Nahrungsergänzungsmittel erwägen, um eine mögliche Unterversorgung zu vermeiden. 

Es gibt eine Reihe von Fragen, die sich dabei im Vorfeld stellen: 

  • Welches Vitamin D ist das beste?
  • Wie viel Vitamin D sollte man täglich einnehmen? 
  • Was ist der Unterschied zwischen Vitamin D3 und D? 
  • Welches Vitamin D ist frei verkäuflich? 
  • Wo kann ich hochdosiertes Vitamin D kaufen?
Die Antwort auf die letzte Frage geben wir dir schon hier: Vitamin D bestellst du bei uns ohne Rezept ganz einfach online! Lies weiter, um alle anderen Antworten und alle Infos rund um Vitamin D und Vitamin D3 zu bekommen…

Wie viel Sonne braucht der Mensch, um Vitamin D zu produzieren?

Die körpereigene Bildung von Vitamin D variiert von Person zu Person und wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Eine Rolle spielt zum Beispiel die Hautfarbe, da dunkle Haut weniger UV-Strahlung durchlässt und somit weniger Vitamin D bildet. Auch der Breitengrad des Wohnortes und die Jahreszeit beeinflussen die Vitamin-D-Produktion. Insbesondere Menschen in Nord- und Mitteleuropa erhalten im Winter oft nicht genug Sonnenlicht.

Welche Personen sollten besonders auf ihren Vitamin D Spiegel achten?

Zu den Risikogruppen gehören Menschen, die wenig oder gar nicht in der Sonne sind. Bei ihnen ist durch die fehlende Sonneneinstrahlung die körpereigene Vitamin D Produktion eingeschränkt.
Faktoren, die zu einem Vitamin-D-Mangel beitragen können, sind:
  • Alter: Ältere Menschen bilden oft weniger Vitamin D in der Haut und haben zudem eine geringere Fähigkeit, Vitamin D im Körper zu speichern.
  • Übergewicht: Fettgewebe kann Vitamin D binden und somit aus dem Blutkreislauf entfernen, wodurch es weniger für den Körper zur Verfügung steht. 
  • Dunkle Hautfarbe: Die Produktion von Vitamin D bei dunkler Haut ist weniger effektiv. 
  • Geringe Sonnenexposition durch Kleidung oder Vermeidung von Sonnenlicht aufgrund von Hautkrebsrisiko oder Schichtarbeit. 
  • Pflegebedürftige und mobilitätseingeschränkte Personen, die sich dadurch häufig in Innenräumen aufhalten.
Wenn der Aufenthalt in der Sonne unzureichend ist, nimmt die Fähigkeit der Haut, Vitamin D zu produzieren, im Alter ab und der körpereigene Beitrag zur Vitamin-D-Versorgung sinkt. Bei Säuglingen wird eine ausreichende Vitamin-D-Zufuhr durch die Gabe einer Vitamin-D-Tablette zur Rachitisprophylaxe ab der ersten Lebenswoche bis zum Ende des ersten Lebensjahres erreicht.

Profi-Tipp: Gezieltes Sonnenbaden fördert die Produktion von Vitamin D im Körper

Um die Vitamin D Produktion im Körper anzukurbeln, kann gezieltes Sonnenbaden Sinn ergeben. Es wird empfohlen, zwischen März und Oktober etwa 5 bis 30 Minuten täglich in der Sonne zu verbringen, um den Vitamin-D-Speicher aufzufüllen. Dabei sollten größere Teile von Armen und Beinen sowie das Gesicht unbedeckt sein. 

Abhängig ist die Dauer des Sonnenbads von Jahreszeit, Tageszeit, deinem Hauttyp und dem generellen UV-Index, der variieren kann.

Zwei- bis dreimal pro Woche ist ausreichend. Wer sich nicht an diese Empfehlungen halten kann, läuft Gefahr, nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt zu sein. Dies betrifft in Deutschland eine Vielzahl von Menschen. 

Was passiert im Körper, wenn ein Mangel an Vitamin D3 besteht?

Ein Mangel an Vitamin D kann zu verschiedenen Symptomen führen:

    • Haarausfall
    • Hyperparathyreoidismus (Unterfunktion der Nebenschilddrüse)
    • Knochenschmerzen, 
    • Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, Gliederschmerzen
    • Migräne
    • gestörter Knochenstoffwechsel
    • Osteoporose oder Osteomalazie (Knochenmineralisationsstörung bei Erwachsenen)
    • Schwächung des Immunsystems
    • Wachstumsstörungen und -verformungen
    • Rachitis (Knochenmineralisierungsstörung bei Kindern und Jugendlichen)

Du siehst, die Einnahme von Vitamin D als Nahrungsergänzung kann enorm wichtig für deine Gesundheit sein. Warum Vitamin D für deinen Körper außerdem wichtig ist, haben wir dir hier zusammengefasst: Vitamin D: Wofür ist es wichtig?

Vitamin D – ein fettlösliches Vitamin

Vitamin D ist genau genommen kein einzelnes Vitamin, sondern eine Gruppe fettlöslicher Vitamine, von denen das Cholecalciferol das physiologisch wichtigste ist. Cholecalciferol ist auch bekannt als Vitamin D3. Der Begriff "fettlöslich" bedeutet, dass dieses Vitamin nicht in Wasser, sondern nur in Fett löslich ist und daher ein Transportmedium benötigt. Um das Vitamin D optimal nutzen zu können, benötigt der Körper gleichzeitig eine Zufuhr von Fetten.

Wie wird Vitamin D im Körper produziert?

Im Gegensatz zu anderen Vitaminen hat Vitamin D eine besondere Eigenschaft, nämlich dass unser Körper in der Lage ist, es selbst zu produzieren. Dies geschieht durch die Einstrahlung der Sonne, genauer gesagt durch UV-B-Strahlen, sowie eine Vorstufe des Vitamins im Körper. In Deutschland macht die Produktion von Vitamin D durch Sonnenstrahlung etwa 80 bis 90 Prozent der Vitamin-D-Versorgung aus. Die körpereigene Produktion von Vitamin D erfolgt in vier Schritten:

    1. Die Leber produziert eine Vorstufe des Vitamins D (7-Dehydrocholesterol) aus Cholesterin.
    2. Wenn die Sonnenstrahlung auf die Haut trifft, wird das 7-Dehydrocholesterol in Vitamin D3 (Cholecalciferol) umgewandelt und in die Leber transportiert.
    3. In der Leber wird Vitamin D3 in die Speicherform Calcidiol umgewandelt und im Fettgewebe gespeichert.
    4. Wenn ein Bedarf an Vitamin D besteht, kann Calcidiol aus dem Fettgewebe freigesetzt und durch die Nieren in die aktive Form Calcitriol umgewandelt werden. Diese aktive Form wird dann zu allen Körperzellen transportiert.

Das körpereigene Vitamin D wird im Fett- und Muskelgewebe sowie teilweise in der Leber als Speicherform gespeichert – praktisch wie in einem Depot, wie man es vom Calcium und Magnesium kennt, deren Depot in unseren Knochen steckt. Wenn der Körper Bedarf an Vitamin D hat, kann es aus den Speichern freigesetzt und in die aktive Form umgewandelt werden. Die Körperspeicher sollen die Vitamin-D-Versorgung für Zeiten sicherstellen, in denen man kein oder nur wenig Vitamin D aufnimmt. 

Besonders wichtig ist das Vitamin für die Knochen, die Muskeln und das Immunsystem. Ein Vitamin-D-Mangel kann zur Entkalkung und Verformung der Knochen, zu Knochenschmerzen und Muskelschwäche führen.1

Was ist der Unterschied zwischen Vitamin D3 und Vitamin D?

Vitamin D3 ist die wichtigste physiologische Form des Vitamin D und dient als Vorstufe, aus der Vitamin D im Körper erst entstehen kann – für die Erhaltung normaler Knochen, für eine normalen Aufnahme und Verwertung von Kalzium und für einen normalen Kalziumspiegel im Blut.

Kann man Vitamin D überdosieren?

Ja. Darum sollte man bei Nahrungsergänzungsmitteln immer auf die empfohlene tägliche Verzehrmenge achten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt einen Tagesbedarf von 800 IU (= 20 µg) Vitamin D.2 Bei manchen Nahrungsergänzungen sollte man sehr vorsichtig sein – sie enthalten bis zu 20.000 IU pro Tropfen, Kapsel oder Tablette! So extrem hochdosiert kann dies zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche, starkem Durst und sogar zu Herzrhythmusstörungen führen. 

Was die Art der Dosierung betrifft, sind Vitamin D Tabletten, Tropfen und Kapseln gleich gut zu dosieren. Der Vorteil bei den Vitamin D3 Tropfen ist, dass das fettlösliche Vitamin D in pflanzlichem Öl formuliert ist. Dadurch ist es nicht nötig, zusätzlich Fette zur Vitamin-D-Einnahme aufzunehmen. Von losem Vitamin-D-Pulver raten wir ab, da beim "Löffeln" die Dosierung schnell überschritten werden kann. 

Welche Arten von Vitamin D Präparaten gibt es und für wen eignen sie sich? 

Vitamin-D-Präparate gibt es in Form von Tropfen, Kapseln, Tabletten und Pulver. Es gibt zwei Haupttypen von Vitamin-D-Präparaten: 

Vitamin D3 (Cholecalciferol) und Vitamin D2 (Ergocalciferol):

  • Vitamin D3 ist wirksamer bei der Erhöhung des Vitamin-D-Spiegels im Blut, da es bereits die aktive Form ist. 
  • Im Vergleich dazu dauert es bei der Einnahme von Vitamin D2 länger, bis die volle Wirkung erreicht wird.

Um ausreichend Vitamin D zu erhalten, kann der Körper es durch Sonnenbestrahlung der Haut produzieren. Eine zusätzliche Einnahme von Vitamin-D-Präparaten in Form von Kapseln, Tropfen oder Tabletten wird empfohlen, wenn eine unzureichende Versorgung nachgewiesen wurde. 

Wie wird Vitamin D am besten eingenommen?

Wenn du dich für die sinnvolle Einnahme von Vitamin D Präparaten entschieden hast, achte bitte darauf, dass es sich um eine hochwertige Qualität von einem seriösen Anbieter handelt, so wie dem Feelgood Shop. Vitamin D kaufen kannst du bei uns ohne Rezept ganz einfach online! Z.B. die veganen Vitamin D3 Tropfen in pflanzlichem MCT-Öl, mit 1.000 IU pro Tropfen optimal hochdosiert und zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Und: Die Tropfen reichen für 1.200 Tage! Alternativ empfehlen wir dir Vitamin D3 + K2 Tropfen mit zusätzlich Vitamin K2: 1.000 IU Vitamin D3 und 20 μg Vitamin K2 pro Tropfen.  
Vitamin K2 ist auch bekannt als Menachinon (MK) und ist ein fettlösliches Vitamin, das zusammen mit Vitamin K1 zu den K-Vitaminen gehört. Vitamin K trägt zu einer normalen Blutgerinnung sowie zur Erhaltung normaler Knochen. Diese Fähigkeit macht das Vitamin K2 zu einem hervorragenden Partner-Vitamin für das Vitamin D3. 

Muss ich Vitamin D immer zusammen mit Vitamin K2 nehmen?

Musst du nicht. Aber es hat einen wichtigen Vorteil. Vitamin D3 ist an der Bildung des Proteins "Osteocalcin" beteiligt. Für die Aktivierung dieses Proteins ist Vitamin K2 notwendig. Denn nur K2 aktiviertes Osteocalcin kann Kalzium binden und so eine wichtige Rolle für den Erhalt der Knochen übernehmen. Setz auf natürliches Vitamin D3, das dir eine in Deutschland geprüfter Premium-Qualität garantiert! Die besten Vitamin D3 Tropfen, Kapseln und Tabletten gibt's hier im Feelgood Shop.

Vitamin D3 für Veganer

Entsprechend bietet sich auch Vitamin D als Nahrungsergänzung für den an, der sich für eine vegane Ernährung entschieden hat. Denn die vegane Ernährung kann schwierig für eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D sein.3 Denn Vitamin D ist hauptsächlich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten, insbesondere in fettreichen Fischen wie Makrele, Lachs oder Hering. Auch Leber, Innereien und Eier können als Quellen dienen, allerdings in geringeren Mengen. All das macht es Veganer:innen und Vegetarier:innen schwer, über die Nahrung an entsprechende Mengen des so wichtigen Vitamin D zu kommen. Ähnlich verhält es sich beim Mineralstoff Calcium. Da auch das meiste Calcium in Milchprodukten steckt, die für Veganer tabu sind, sind unsere veganen CALCIUM MARIN plus Vitamin D3 Kapseln als Nahrungsergänzung die optimale Lösung!

1Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitamin_D/FAQ05.html   

2Quelle: https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-d/   

3Quelle: https://www.tk.de/techniker/magazin/ernaehrung/ernaehrungstrends/vegane-ernaehrung-2033920

Du hast Fragen oder brauchst eine Beratung?  – Kontaktiere uns.

Ruf uns an unter:
0800 678 7997

Schreib uns hier eine Nachricht

Nutze unseren Chat unten links

Durchsuche hier
unsere FAQs