Das beste Curcuma der Welt? Flüssiges Mizellen Curcuma – 185x besser

Mizellen-Kurkuma – das beste Curcuma der Welt? Ist flüssiges Curcumin wirklich 185 x besser?

Curcuma in Kapseln oder als Gewürz kennt mittlerweile fast jeder. Aber was hat es mit dem sagenumwobenen "Mizellenkurkuma" auf sich? Was ist das Besondere daran? Und ist es wirklich so viel stärker als das Curcumapulver, das wir kennen? Die Antworten finden Sie hier ...

1. Was ist flüssiges Mizellen-Kurkuma?

2. Was heißt Bioverfügbarkeit?

3. Wie genau funktioniert Mizell Curcuma?

4. Welche Wirkung hat Mizellen-Kurkuma? Und wie kann es gesundheitliche unterstützen?

5. Welche Nebenwirkungen hat Mizellen Curcuma?

6. Wo kauft man am besten Mizellen-Kurkuma? Augen Auf beim Kurkuma Kauf!

Was ist Curkuma? Wie wirkt Kurkuma? Welche Lügen zu Curcuma verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Curcumin achten?

1. Was ist flüssiges Mizellen-Kurkuma?

Mizellen lösen das "Curcuma-Problem"

Nimmt man normales Kurkuma Pulver zu sich, gibt es ein Problem: nämlich das der geringen "Bioverfügbarkeit". Das heißt, der Körper kann nur einen sehr kleinen Teil der verzehrten Kurkuma Menge auch wirklich aufnehmen und verwerten. Man müsste also sehr große Mengen der Curcuma-Wurzel mit dem goldgelben Farbstoff einnehmen, um von ihren gesundheitlichen Eigenschaften zu profitieren. Die Forschung hat aber das Problem in drei Stufen gelöst: Zum einen mit der Beigabe von Piperin (Pfefferextrakt) in Kurkuma Kapseln, zum anderen durch die Veredelung mit Bockshornklee. Und last but not least: die Erfindung von "Mizell-Curcuma". Der Nährstoff kann nun schon in sehr geringer Menge eingenommen werden.

Von Piperin über Bockshornklee bis zu Mizellen

Bevor es Mizellen-Kurkuma gab, war Piperin der "Booster" in Sachen Bioverfügbarkeit. Piperin ist der Hauptbestandteil des schwarzen Pfeffers. Es erhöht die Bioverfügbarkeit von Nähr-und Vitalstoffen (auch Vitamine) um ein Vielfaches. Beim Kurkuma mit Piperin ist es eine Steigerung um zirka das 20-fache. Studien zeigen dies. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9619120. Für manche Menschen, die empfindlich auf Schärfe reagieren, ist Piperin jedoch keine Alternative.

Stärker und dennoch sanfter funktioniert Bockshornklee. Bockshornklee oder "Fenugreek" (lat.: Trigonella foenum graecum) wurde schon im alten Ägypten sowie in China vielseitig in der Naturmittelkunde angewendet. Die orale Verabreichung von Bockshornklee zeigt, dass die Bioverfügbarkeit von Curcumin um das 45-fache gesteigert werden kann. Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1756464616000426. Eine noch höhere Stufe erreichte man aber durch den Einsatz von sog. Mizellen ...

Mizellen-Kurkuma ist 185 x höher bioverfügbar

Curcuma in flüssiger Form beinhaltet sogenannte Mizellen, die eine 185-fach höhere Bioverfügbarkeit im Blut erzeugen. Die Universität Hohenheim in Stuttgart führte dazu eine der größten Studien durch hinsichtlich "Bioverfügbarkeit verschiedener Marken-Mizellen-Kurkuma". Ein Ergebnis war u.a., dass flüssiges Curcumin eine 185-fache Bioverfügbarkeit besitzt gegenüber standardisierten Kapseln mit Kurkuma-Pulver. Zudem verbleibt das liquide Curcumin über 24 Stunden im Blutplasma. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30006023

Curcuma nimmt mittlerweile einen hohen Stellenwert in der Wissenschaft ein. Sehen Sie zum Thema "Kurkuma in der Forschung" folgendes Video (6 min.):

2. Was heißt "Bioverfügbarkeit"?

Unter "Bioverfügbarkeit" versteht man, wie gut Nährstoffe (z.B. Vitamine, Mineralien, Eiweiß, etc.) im Magen-Darm-Trakt aufgenommen werden und ins Blut gelangen können. In Kurkuma sind viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte "Curcuminoide", enthalten. Das Haupt-Curcuminoid ist das "Curcumin" (auch "Kurkumin"). Es gibt Extrakte in Kapseln, die 95% reines Curcumin besitzen und somit viel hochwertiger als andere Curcuma-Kapseln sind. Je höher die Bioverfügbarkeit des Curcumin, desto besser und schneller kann der Körper es aufnehmen und verwerten. Die Bioverfügbarkeit von Curcumin lässt sich beispielsweise mit der Beigabe von "Piperin" (Bestandteil des schwarzen Pfeffers) erhöhen. Wer empfindlich auf die Schärfe des Piperin reagiert, kann z.B. auf Kurkuma in flüssiger "Mizellen-Form" oder mit "Bockshornklee" setzen. Diese sind frei von bekannten Nebenwirkungen und sorgen dafür, dass das Curcumin im Körper optimal aufgenommen werden kann. Dazu gibt es verschiedene Kurkuma Kapseln

 Was ist Curkuma? Wie wirkt Kurkuma? Welche Lügen zu Curcuma verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Curcumin achten?

3. Wie genau funktioniert Mizell-Curcuma?
Mizellen sind winzig kleine Molekül-"Bläschen", wie sie auch in der Natur und im Körper vorkommen. Sie bestehen aus einem fett- und einem wasseraffinen Teil. Die Mizellen "verpacken" sozusagen das Curcumin, den wichtigste Curcuma-Inhaltsstoff. So gelingt es dem Curcumin, den Weg durch den Magen unbeschadet zu überstehen. Erst im Darm entfaltet es seine ganze Kraft und gelangt vom Darm ins Blut. Der große Vorteil ist, dass eine viel kleinere Einnahme von diesem einzigartigen Gewürz als Flüssigkurkuma reicht, um die Effekte einer sonst sehr hohen Dosierung zu erlangen.

4. Kann Kurkuma wirklich Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder Diabetes heilen?

Die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten des goldenen Gewürzes Kurkuma sind schon lange bekannt. Grund genug für die Wissenschaft, Kurkuma und seinen Hauptbestandteil Curcumin auf den Prüfstand zu stellen – und damit seine mögliche Bedeutung für die menschliche Gesundheit. Zahlreiche wissenschaftliche Institute weltweit erforschen seit Jahren Kurkuma sehr intensiv. Und so ist Kurkuma in der Wissenschaft definitiv zu einem echten Highlight geworden. Dies zeigt eine Recherche bei der "US National Library of Medicine". Die Suche mit dem Stichwort "Curcumin“ ergibt mehr als 5.000 Verweise auf wissenschaftliche Veröffentlichungen – mit guten Ergebnissen. Es muss also nicht immer zu Medikamenten gegriffen werden. Folgende Aussagen über die Wirkung von Kurkuma liegen der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) zur Prüfung vor:

  • Es kann helfen, im Körper entzündliche Reaktionen zu kontrollieren
  • Es kann entzündungshemmend sein
  • Es gilt als Antioxidans
  • Es dient der Aufrechterhaltung des mentalen Gleichgewichts
  • Es trägt zu einer normalen Funktion der Haut bei
  • Es trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei
  • Es unterstützt die Gesundheit der Knochen und Gelenke
  • Es trägt zu einem funktionierendem Herz-Kreislauf-System bei
  • Es trägt zur normalen Funktion der Lunge und oberen Atemwege bei
  • Es unterstützt die normale Funktion des Nervensystems
  • Es unterstützt die Verdauung
  • Es trägt zur Normalisierung der Leberfunktion bei
  • Es kann helfen, den Appetit bei Appetitlosigkeit zu fördern

Studie "Curcuma und antibakterielle Wirkung"

Ob Curcuma aufgrund antibakterieller Aktivität eine natürliche Alternative zur Verabreichung von Antibiotika bei Infektionskrankheiten ist, war im Jahr 2013 Gegenstand einer Studie. Quelle: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0944711313000780

Studie "Curcuma und Alzheimer" 

Die University of California nahm 2006 die Wirkung von Curcuma hinsichtlich der Alzheimer-Krankheit unter die Lupe. Quelle: https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf0603533

Allerdings sind Aussagen wie z.B. "Kurkuma Tabletten helfen gegen Alzheimer" (oder "Kurkuma Kapseln helfen gegen Krebs" o.Ä.), wie sie teilweise in der Werbung für Curcuma Produkte zu finden sind, nicht seriös und auch aus rechtlichen Gründen nicht erlaubt. Solche Statements sind ausschließlich Medikamenten (gilt auch für die Nebenwirkungen) vorbehalten, nicht natürlichen Nährstoffen.

5. Welche Nebenwirkungen hat Mizellen Curcuma?

Es sind keine besonderen Nebenwirkungen von Mizellen Kurkuma bekannt. Sollten Sie aber unsicher sein, so fragen Sie vor der Anwendung von Curcuma Ihren Hausarzt. Sollte dieser nicht weiterhelfen können, so fragen Sie die Experten.

6. Wo kauft man am besten Mizellen-Kurkuma? Augen auf beim Kurkuma Kauf"

Natürliche Inhaltsstoffe sind das A und O

Jedes zweite Kurkuma-Produkt auf dem Markt ist synthetisch produziert, gestreckt oder sogar komplett gefälscht (mit gelbem Farbstoffen etc.). Darum sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie 100% natürliches Kurkuma kaufen. Denn nur Kurkuma natürlichen Ursprungs hat die einzigartigen Eigenschaften, die Ihre Gesundheit unterstützen können. Achten Sie auch auf die Dosierung und darauf, falls Sie Vegetarier oder Veganer sind, ob eine Einnahme von Kurkuma Kapseln entsprechend für Sie geeignet ist. Egal, bei welchem Mittel, ob beim Mizellen-Curcuma oder beim Curcuma-Latte, die korrekte Zusammensetzung aller Inhaltsstoffe sollte für den Verbaucher einsehbar sein.

Die Kurkuma Qualität sollte in Deutschland bzw. in der EU geprüft worden sein

Sie möchten sicher sein, dass Sie natürliches und hochwertiges Kurkuma einnehmen? Achten Sie darauf, dass die Produkte Ihres Anbieters den strengsten Qualitätskontrollen nach EU-Gesetzen unterliegen. Wenn die Inhaltsstoffe zudem in renommierten deutschen Laboren geprüft wurden, haben Sie den Anbieter Ihres Vertrauen gefunden!

Kleiner Tipp: Schauen Sie sich im Internet die Shop-Bewertungen des Anbieters an. Zum einen sind die Kundenmeinungen wichtige Parameter, zum anderen gibt es neutrale Institutionen, die den Anbieter bewerten, wie z.B. "Trusted Shops" oder das "Top-Shop" Siegel.

Geprüfte Premium Curcuma Produkte finden Sie hier. 

Über den Autor: Jörn Kocken gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der natürlichen bzw. pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel in Europa. Er ist zudem Gründer von Feelgood-Shop.com, seit 2003 einer der größten Online-Händler für natürliche Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz.