Ginkgo Biloba – Wundermittel für Durchblutung, Gedächtnis & Gehirn?

Ginkgo Biloba – Wundermittel für Durchblutung, Gedächtnis und Gehirn?

Ginkgo Biloba ist ein jahrtausende alter Baum dessen Widerstandskraft gegen Umwelteinflüsse mittlerweile legendär ist. Seit einigen Jahren rücken die Blätter des Ginkgo Baums immer mehr in den Focus der medizinischen Forschung. Wissenschaftler vermuten, dass die Blätter des Ginkgo positiv auf die menschliche Gesundheit wirken können. Was an dieser Vermutung dran ist und wie Sie von der Einnahme von Ginkgo als Pulver oder Extrakt profitieren können, erfahren Sie hier ...

1. Was ist Ginkgo bzw. Ginkgo Biloba?

2. Welche Wirkung hat Ginkgo? Und wie kann es gesundheitlich unterstützen?

3. Hat Ginkgo als Nahrungsergänzung Nebenwirkungen?

4. Kann Ginkgo Krankheiten wie Tinnitus oder Demenz heilen?

5. 5. Welches Ginkgo Präparat ist das Riichtige für mich?

6. 6. Wo kauft man am besten Ginkgo?

Was ist Ginkgo? Wie wirkt Ginkgo? Welche Lügen zu Ginkgo-Biloba verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Biloba achten?

1. Was ist Ginkgo bzw. Ginkgo Biloba?

Das lebende Fossil mit der ganz besonderen Kraft

Die ersten Ginkgo Bäume (botan.: "Ginkgo Biloba") wuchsen schon ca. vor 250 Millionen Jahren. Aufgrund seiner extrem hohen Widerstandsfähigkeit überlebte nur der Ginkgo die Eiszeit – als einziges "lebendes Fossil", wie Charles Darwin den Baum mit den so wertvollen Blättern nannte.

Traditionell eingesetzt – wissenschaftlich erforscht

Der auch als "Japanischer Tempelbaum" bekannte Ginkgo ist seit über 5.000 Jahren eine feste Größe in der traditionellen chinesischen Medizin. Die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Ginkgoblättern und Gingkosamen bei unterschiedlichsten Symptomen verbreitete sich im Laufe der Jahrhunderte weltweit. Heute ist der Tempelbaum, der über 1.000 Jahre alt werden kann, für die Wissenschaft interessanter denn je. Schließlich besitzt die Pflanze eine ganz besondere Kraft, die seine Unverwüstlichkeit ausmacht und die der Mensch positiv nutzen kann. Z.B für seine Gehirnleistung:

Wissenschaftliche Studie "Ginkgo und Gehirnfunktion"

2017 wurde der Effekt von Gingo auf die Gehirnfunktion älterer Erwachsener untersucht – in Sachen Konzentration, Sprache, und Gemütszustand. Quelle: Calapai G, et al.: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5671585/

2. Welche Wirkung hat Ginkgo? Und wie kann es gesundheitlich unterstützen?

Eine funktionierende Durchblutung ist so wichtig

Ginkgo Biloba wird seit mehr als 30 Jahren als Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesetzt und wird immer beliebter. Viele Ärzte und Heilpraktiker emfehlen ihren Patienten Ginkgo Biloba Extrakte oder Pulver vorbeugend oder gegen unterschiedlichste gesundheitliche Probleme.

So alt wie ein Tempelbaum wird man zwar wahrscheinlich nicht werden – profitieren kann die Gesundheit von Ginkgo aber mit hoher Wahrscheinlichkeit. Profitieren können u.U. die Durchblutung (sogar in den feinen Blutgefäßen im Gehirn), das Herz-Kreislauf-System, die kognitiven Fähigkeiten, das mentale Gleichgewicht sowie das Sehen und Hören. Folgende Aussagen über die Wirkung von Ginkgo biloba liegen der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) zur Prüfung vor:

  • Es normalisiert die Durchblutung
  • Es unterstützt die Mikrozirkulation (innerhalb feiner Blutgefäße, z.B. im Gehirn)
  • Es normalisiert die kognitiven Fähigkeiten (die Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit, das Denken, das Gedächtnis, das Lernen etc.)
  • Es unterstützt das Herz-Kreislauf-System
  • Es dient der Aufrechterhaltung des mentalen Gleichgewichts
  • Es normalisiert das Sehen und Hören

Wissenschaftliche Studien "Ginkgo und mentale Leistungsfähigkeit"

Studien mit insgesamt 2.561 Patienten untersuchten die Wirksamkeit von Ginko Biloba bei Demenz und neuropsychiatrischen Symptomen. Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25114079

 Was ist Ginkgo? Wie wirkt Ginkgo? Welche Lügen zu Ginkgo-Biloba verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Biloba achten?

3. Hat Ginkgo als Nahrungsergänzung Nebenwirkungen?

Mögliche Nebenwirkungen/Wechselwirkungen

Sollten Sie wegen Thrombosen in Behandlung sein, sprechen Sie vor der Einnahme von Ginkgo-Präparaten mit Ihrem Arzt. Falls Sie Medikamente einnehmen, die die Blutgerinnung verringern, fragen Sie vor der Einnahme von Ginkgo Biloba bitte ebenfalls Ihren Arzt oder Apotheker. Ginkgo Biloba sollte nicht vor Operationen oder in Verbindung mit Acetylsalicylsäure oder anderen blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln eingenommen werden. Auch Schwangere und stillende Mütter sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen.

4. Kann Ginkgo Krankheiten wie Tinnitus, Alzheimer oder Demenz heilen?

Sicher, es gibt Anbieter von Ginkgo Produkten, die derartige Versprechungen machen. Auch wenn es Studien gibt, in denen sich Tinnitus und Durchblutungsstörungen zurückgebildet hatten oder sich Demenzerkrankte und Alzheimer Patienten wieder besser konzentrieren konnten, solche Aussagen sind wissenschaftlich nicht eindeutig belegt. Daher sind entsprechende Aussagen zur Wirkung von Ginkgo Tabletten oder Ginkgo Pillen in Verbindung mit Tinnitus oder Demenz mit Vorsicht zu genießen und entsprechende Webeaussagen sind nicht erlaubt.

Ginkgo ist zwar kein Medikament – als Nahrungsergänzungsmittel hilft es dennoch dem Menschen

Gesundheitsbezogene Aussagen über Nährstoffe sind ein komplexes Thema. Nimmt man z.B. die Aussage "Ginkgo Biloba unterstützt die Durchblutung". Mit diesem Satz gehen viele subjektiv empfundene "Wirkungen" einher: Bei dem einem hilft seine "normalisierte" Durchblutung gegen das Ohrpfeifen, der andere kann sich nun besser konzentrieren, beim nächsten sind die Schmerzen in den Beinen weg. Mit solchen Verbesserungen der Symptome dürfen weder Hersteller noch Verkäufer von Nahrungsergänzungsmitteln werben.

Wie bei Medikamenten auch kann jeder Mensch anders auf Nahrungsergänzungsmittel reagieren. So können Kapseln mit natürlichen Nährstoffen eine gute, nebenwirkungsfreie Option zur "chemischen Keule" sein. Wichtig dabei zu wissen: Der Erfolg von Ginkgo-Produkten hängt von einer regelmäßigen und einer oft mittel- bis langfristigen Einnahme ab. Auch die Qualität des Präparats ist sehr wichtig. Hier sollte man unbedingt Wert auf die Inhaltsstoffe, deren Zusammensetzung und Herkunft des Produkts achten.

Was glauben Sie, was bekommt Ihrem Körper besser? Medizinische Arzneimittel mit synthetischen Wirkstoffen oder Tabletten mit natürlichen Nährstoffen? Das soll nicht die Wirksamkeit von Medikamenten allgemein in Frage stellen. Aber manchmal ist weniger (und naturbelassener) eben mehr.

5. Welches Ginkgo Präparat ist das Richtige für mich?

Was ist der Unterschied zwischen Pulver und Extrakt?

Ginkgo Produkte können sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Einige enthalten nur Ginkgo PULVER oder nur Ginkgo EXTRAKT. Das Pulver ist die gemahlene (pulverisierte) Form getrockneter Pflanzen, in diesem Fall der Blätter. Für den Extrakt werden die hochwertigen Nährstoffe entzogen (extrahiert), so dass eine viel höhere Nährstoff-Konzentration entsteht. Ideal ist es, wenn Ginkgo Pulver UND Ginkgo Extrakt beide enthalten sind wie z.B. bei diesem Produkt hier.

Welche Dosierung ist für mich perfekt?

Dies hängt immer von der Zusammensetzung, von der sogenannten "Formel" ab. Es gibt Ginkgo Biloba in reiner Form oder in Kombination mit anderen Nährstoffen (z.B. mit Ginseng, Taurin, Traubenfruchtextrakt, Vitaminen und Mineralstoffen). Als optimal haben sich Kapseln oder Tabletten herausgestellt. Die enthaltene Nährstoff-Menge (mg) ist immer identisch und erleichtert so die Einnahme. Beachten Sie die jeweiligen Verzehrempfehlungen der Produkte und überschreiten Sie nicht die empfohlene Tagesverzehrmenge.

6. Wo kauft man am besten Ginkgo biloba?

Reinheit und Dosierung stehen an oberster Stelle

Die Blätter des Ginkgo Biloba Baums sind "Natur pur" – darin liegt ihre Kraft! Diese natürliche Reinheit zu erhalten ist in erster Linie Vertrauenssache. Kaufen Sie nicht bei dubiosen Anbietern mit selbstgemachten Fantasie-Aufklebern auf der Dose. Achten Sie auch auf die Dosierung in mg! Oft wird Ginkgo Biloba einem Produkt nur in ganz geringer Menge beigefügt, aber mit dem Inhaltsstoff Ginkgo Biloba ganz groß geworben. Wie die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe deklariert sein sollten, sieht man an diesem Beispiel-Präparat Ginkgo + Taurin (s. "Inhaltsstoffe").

Die Qualität sollte in Deutschland bzw. in der EU geprüft worden sein

Sie möchten sicher sein, dass Sie reines und hochwertiges Ginkgo Biloba einnehmen? Um die bestmögliche Qualität bei Ginkgoprodukten zu erhalten, ist es wichtig, dass die Qualität nach EU-Gesetzen kontrolliert wird. Ganz sicher sein, kann man, wenn die Prüfung in renommierten deutschen Laboren vorgenommen wurde. Dies sollte übrigens auch für die Vitalstoffe gelten, die zusammen mit Ginkgo ein Kombi-Präparat bilden. 

Kleiner Tipp: Schauen Sie sich im Internet die Shop-Bewertungen des Anbieters an. Zum einen sind die Kundenmeinungen wichtige Parameter, zum anderen gibt es neutrale Institutionen, die den Anbieter bewerten, wie z.B. "Trusted Shops" oder "Top Shop" Siegel.


Geprüfte Ginkgo Biloba Produkte gibt's hier.



Über den Autor: Jörn Kocken gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der natürlichen bzw. pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel in Europa. Er ist zudem Gründer von Feelgood-Shop.com, seit 2003 einer der größten Online-Händler für natürliche Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz.