Lebensmittel ersetzen macht das Abnehmen leichter

Sie verbinden Diät in erster Linie mit Verzicht? Und der schmerzt sogar manchmal so sehr, dass Ihr Vorhaben, ein paar Pfunde abzunehmen, auch schon daran gescheitert ist? So geht's leider vielen Menschen.


Diät – Lust oder Frust?

Ob Low-Carb-Diät, Umstellung auf Paleo oder Abnehmen mit Kohlsuppe – eines haben alle Ernährungsformen gemeinsam: Man verzichtet auf gewisse Nahrungsmittel. Und Verzicht assoziieren wir mit etwas Negativem, verständlicherweise. Das frustriert und führt oft dazu, dass die Diät abgebrochen wird.


Verändern statt verzichten!

Anstatt sich über den Verzicht von heißgeliebten Nahrungsmitteln zu ärgern, sollten Sie Ihre Essgewohnheiten ändern: Ersetzen Sie Dickmacher gegen gesündere Lebensmittel. Und wer weiß, vielleicht entdecken Sie dabei ja ganz neue Lieblingsleckereien. Hier ein paar Vorschläge:


Zartbitter- statt Vollmilchschokolade

Schmeckt – wie der Name schon sagt – etwas bitterer, enthält aber mehr wertvollen Kakao und weniger Zucker. Und: Kakao bremst die Lust auf Süßes und Fettiges!


Brauner statt weißer Reis

Der braune Reis sättigt länger. Der Körper braucht länger, um seine Kohlenhydrate aufzuspalten – Heißhungerattacken bleiben aus.


Griechischer Joghurt statt herkömmliche Fruchtjoghurts

Griechischer Joghurt hat fast doppelt so viel gesundes Eiweiß als normaler Fruchtjoghurt, dafür viel weniger Zucker, sprich Kohlenhydrate. Der Fettanteil ist zwar höher, dafür sättigt er dadurch schneller und schmeckt viel vollmundiger.


Karotten und Kohlrabi statt Studentenfutter

Klingt nicht verlockend? Probieren Sie's! Denn oft reicht es aus, dass wir irgendetwas knabbern: Hauptsache wir haben ein knackiges Gefühl zwischen den Zähnen. Nüsse und Rosinen sind gesund, aber mega kalorienreich im Gegensatz zu Gemüse.


Bananen statt Bananenchips

Bananenchips klingen gesund, sind aber frittiert und von Zucker durchtränkt. Greifen Sie lieber zur frischen Banane – die steckt zudem voller Vitamine und Mineralstoffe.


Reiswaffeln statt Croissants

Reiswaffeln haben im Vergleich zu Croissants und Brötchen nur einen Bruchteil an Kalorien. Die kleinen Knusperteile passen außerdem zu jedem Belag.


Popcorn statt Chips

Popcorn hat weniger Kalorien als Kartoffelchips – und bedeutend weniger Fett. Am besten das Popcorn, nicht zuckern. Und das Kino-Feeling gibt's noch obendrein!

Sie sehen also, auf gesündere Lebensmittel umzusteigen, heißt nicht, auf alles verzichten zu müssen. Versuchen Sie es doch einmal selbst