Ist Moringa wirklich ein Wundermittel für die Gesundheit?

Moringa wird seit einigen Jahren in der Presse immer häufiger als DAS "Wundermittel" bezeichnet, das viele positive Wirkungen auf die menschliche Gesundheit haben soll. Aber stimmt das auch? Welches Moringa ist das Beste? Was macht Moringa denn so gesund und worauf sollte man achten beim Kauf von Moringa Produkten? Hier finden Sie die Antworten ...

1. Was ist Moringa?

2. Welche Wirkungen kann Moringa haben?

3. Bei welchen Krankheiten kann Moringa helfen?

4. Welches Moringa ist das Richtige für mich?

5. Wo kauft man am besten Moringa?

Was ist Moringa? Wie wirkt Moringa? Welche Lügen zu Moringa verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Moringa achten?

1. Was ist Moringa?

Moringa – voller wichtiger Nährstoffe

Moringa (botan.: "Moringa Oleifera") gilt als vollkommenes und vollendetes Nahrungsprodukt. Die Blätter, Wurzeln und Samen der Moringabäume enthalten zahlreiche wichtige Nährstoffe, die der Mensch sein Leben lang benötigt – vom Mutterleib bis ins hohe Alter. Nicht umsonst werden in vielen Regionen Afrikas, Indiens und den Philippinen Moringabäume in der Nähe von medizinischen Institutionen angepflanzt.

Moringa Oleifera enthält 90 (!) wichtige Vitamine und Mineralstoffe, alle essentiellen Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe in hochkonzentrierter Form. Dazu gehören z.B. Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin B7, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Kalzium, Kupfer, Kalium, Eisen, Magnesium, Mangan, Zink, Quercetin, Kämperöl, Beta-Sitosterol, Caffeoylchinasäure, Zeatin, Enzyme, Omega 3, Omega 6, Omega 9, sekundäre Pflanzenstoffe wie Alphacarotine, Betacarotine, Betacryptoxanthin, Lutein, Zeaxanthin, Chlorophyll u.v.m.

Moringa enthält:

  • 4 x mehr Vitamin A als Möhren
  • 7 x mehr Vitamin C als Orangen
  • 4 x mehr Kalzium als Milch
  • Genau so viel Eiweiß wie Eier
  • 3 x mehr Kalium als Bananen
  • 2 x mehr Proteine als Soja
  • Sehr große Mengen an natürlichem Chlorophyll, welches dem Körper viel sog. "Lichtenergie" liefert
  • Sehr hohe Anteile an den ungesättigten, natürlichen Fettsäuren Omega 3, 6 und 9 (wie man sie von gesundem Öl kennt)

Der Baum des Lebens

Die Namen, die die Menschen überall auf der Erde dem Moringa-Baum geben, drücken aus, wie besonders und spektakulär er in seiner vielfältigen Nutzung für den Menschen ist. Sehr häufig wird vom "Baum des Lebens" oder "Wunderbaum" gesprochen. Auf den Philippinen kennt man dieses Superfood als "Mutters bester Freund", da die Kinder besonders gut mit Nährstoffen versorgt werden sollen.

Für Forscher des National Research Council in Washington ist Moringa der "Supermarkt auf einem Stamm". In Afrika hat er den Namen "Nebedaye", was "niemals sterben" bedeutet.

Moringa hat seit Menschengedenken zur Gesundheit der Bevölkerung in warmen Regionen unserer Erde beigetragen. In den Tropen und Subtropen werden die verschiedenen Teile der Pflanze (meistens die Blätter) in unterschiedlicher Weise genutzt – besonders als wertvolles Nahrungsmittel.

 

2. Welche Wirkungen kann Moringa haben?

Einzigartige Vitalstoff-Formel – geschaffen von der Natur

Das Besondere an diesem Baum bzw. an dieser Pflanze ist die einzigartige Kombination der Inhaltsstoffe, wie sie nur in der Natur wächst. Die Anwendungsmöglichkeiten, z.B. der Moringa Blätter und Moringa Samen, sind so verschieden wie die Menschen, die es für sich entdeckt haben: von der zusätzlichen Versorgung an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren bis hin zur Linderung ganz individueller Beschwerden. Was alles möglich ist, zeigen die beiden folgenden Videos. Danach können Sie sich gut vorstellen, wie sich Indiens Baum Nr. 1 und seine Nährstoffe auf unsere Gesundheit auswirken können ...

Sehen Sie hier einen ausführlichen Bericht (ca. 10 Minuten) zu Moringa aus der Pro7-Sendung "Galileo". Der Bericht zeigt die faszinierenden Eigenschaften von Moringa und erklärt, was es mit der Wunderpflanze auf sich hat:


Sehen Sie sich hier das Moringa-Experiment an, das in der ARD-Sendung "Die große Show der Naturwunder" von Frank Elstner und Ranga Yogeshwar durchgeführt wurde (ca. 5 Minuten):

 

Folgende Aussage über die Wirkung von Morings Oleifera liegt der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) zur Prüfung vor:

  • Es trägt zur Normalisiierung des Blutzuckerspiegels bei

Außerdem ist Moringa Oleifera das reichhaltigste und natürlichste Superfood Konzentrat der Welt (ausführliche wissenschaftliche Analysen bestätigen das):

  • Es ist eine wichtige Ballaststoffquelle.
  • Es weist eine so hohe Dichte an Proteinen auf wie keine andere Pflanze (für Veganer wichtig).
  • Es gibt inzwischen über 700 Forschungsarbeiten von namhaften Wissenschaftlern zu Moringa.

Wissenschaftliche Studie "Moringa und Kolibakterien"

Dass Moringa ein unglaublich breites Nährstoff-Spektrum besitzt, weiß man heute. Eine außergewöhnliche Studie aus dem Jahr 2014 untersuchte, ob Moringablatt-Pulver gegen eine Kontaminierung mit Kolibakterien ("Escherichia coli", abgekürzt "E. coli)" helfen kann.
Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24528477

3. Bei welchen Krankheiten kann Moringa helfen?

Moringa ist zwar kein Medikament – als Nahrungsergänzungsmittel hilft es dennoch dem Menschen

Gesundheitsbezogene Aussagen über Nahrungsergänzungen sind ein komplexes Thema. Nimmt man z.B. die Aussage "Moringa Oleifera trägt zur Normalisierung des Blutzuckerspiegels bei". Mit diesem Satz gehen viele subjektiv empfundene "Wirkungen" einher: Bei dem einem sorgt sein "normalisierter" Blutzuckerspiegel für weniger Hungergfühle, der andere hat dadurch ein paar Pfunde verloren, beim nächsten wurde so Diabetes verhindert. Mit solchen Verbesserungen der Symptome dürfen allerdings weder die Hersteller noch die Verkäufer von Nahrungsergänzungsmitteln werben.

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf die Wirkstoffe in einem Arzneimittel aus der Apotheke, dessen medizinische Wirksamkeit nicht in Frage gestellt werden. Bei Nahrungsergänzungsmitteln ist es gar nicht so viel anders. Pflanzlich natürliche Vitalstoffe können eine sinnvolle, nebenwirkungsfreie Alternative zu Medikamenten sein. Wichtig dabei zu wissen: Der Erfolg von Nahrungsergänzungsmitteln, so auch von Moringa Kapseln, hängt von einer regelmäßigen und einer oft mittel- bis langfristigen Einnahme ab. Auch die Qualität des Präparats ist sehr wichtig. Hier sollte man unbedingt Wert auf die Inhaltsstoffe, deren Zusammensetzung und Herkunft des Produkts achten. Hier einige positive Beispiele.

Was glauben Sie, was bekommt Ihrem Körper besser? Medizinische Arzneimittel mit synthetischen Wirkstoffen oder Tabletten mit natürlichen Nährstoffen? Das soll nicht die Wirksamkeit von Medikamenten allgemein in Frage stellen. Aber manchmal ist weniger (und naturbelassener) eben mehr.

Was ist Moringa? Wie wirkt Moringa? Welche Lügen zu Moringa verbreitet werden. Worauf sollte man beim Kauf von Moringa achten?

4. Welches Moringa Produkt ist das Richtige für mich?

Was ist der Unterschied zwischen Pulver und Extrakt?

Moringa Produkte gibt es als Moringa Tabletten, Moringa Extrakt Kapseln (auch in Bio-Qualität), Moringa Superfood Pulver oder auch als flüssiges Moringa. Das Moringapulver ist die gemahlene (pulverisierte) Form getrockneter Blätter, Wurzeln, Samen o.Ä. Für den Extrakt werden die hochwertigen Nährstoffe entzogen (extrahiert), so dass eine viel höhere Nährstoff-Konzentration entsteht. Dies ist z.B. besonders bei Antioxidantien von Vorteil. Egal für welche Darreichungsform man sich entscheidet, es kommt immer auf den eigentlichen Moringa Gehalt an und natürlich auf die Qualität.

Welche Dosierung ist für mich perfekt?

Dies hängt immer von der Zusammensetzung, von der sogenannten "Formel" ab. Es gibt die Pflanze Moringa Oleifera in reiner Form oder in Kombination mit anderen Nährstoffen (z.B. als Drink mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen). Als optimal haben sich Kapseln oder Drinks herausgestellt. Die enthaltene Nährstoff-Menge (mg) ist in Kapseln immer identisch und erleichtert so die Einnahme. Auch Drinks lassen sich sehr gut dosieren. Beachten Sie die jeweiligen Verzehrempfehlungen und überschreiten Sie bitte nicht die empfohlene Tagesverzehrmenge.

5. Wo kauft man am besten Moringa?

Augen auf beim Moringa-Kauf

Mittlerweile gibt es unzählige Moringa-Oleifera-Produkte auf dem Markt. Aber Vorsicht: Es häufen sich Berichte in der Presse über Präparate, die mit Keimen oder sogar mit gesundheitsschädlichen Salmonellen verunreinigt sind. Man sollte daher beim Kauf besonders auf die Qualität achten. Und diese muss nicht teurer sein als andere Produkte minderer (China-)Qualität. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Die Qualität sollte in Deutschland bzw. in der EU geprüft worden sein

Sie möchten ganz sicher sein, dass Sie reine, natürliche und hochwertige Nahrungsergänzung einnehmen? Achten Sie darauf, dass die Produkte Ihres Anbieters den strengsten Qualitätskontrollen nach EU-Gesetzen unterliegen. Wenn die Nährstoffe zudem in renommierten deutschen Laboren geprüft wurden, haben Sie den Anbieter Ihres Vertrauen gefunden! Kaufen Sie keine Moringa Produkte, bei denen kein Prüfzertifikat verfügbar ist und fragen Sie im Zweifelsfall im Moringa Shop nach.

Kleiner Tipp: Schauen Sie sich im Internet die Shop-Bewertungen des Anbieters von Nahrungsergänzungsmitteln an. Zum einen sind Kundenmeinungen wichtige Parameter, zum anderen gibt es neutrale Institutionen, die den Anbieter bewerten, wie z.B. "Trusted Shops" oder "Top-Shop" Siegel. Profitieren Sie von hochwertigen Moringa Produkten, egal ob als Moringa Extrakt Kapseln, Bio MoringaMoringa Superfood oder als Moringa Drink.

Über den Autor: Jörn Kocken gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der natürlichen bzw. pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel in Europa. Er ist zudem Gründer von Feelgood-Shop.com, seit 2003 einer der größten Online-Händler für natürliche Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich und der Schweiz.